Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Sabeth schreibt

Poesie Melancholie Philosophie Feminismus Anarchismus

Warum die Grünen, die SPD und Teile der Linken schon lange nicht mehr links sind

 
update 22. Januar 2023
 
Es mag ja eine Menge selbsternannte, sich selbst politisch so verortende Linke geben, Grüne bspw., auch SPD-Mitglieder und -Anhänger. Mit genuiner, tatsächlicher Linksintellektualität hat das allerdings nicht (mehr) das Geringste zu tun.
 
Linksintellektuelle sind (waren) nach meinem Verständnis dessen bspw. Denis Diderot, Émile Zola, Albert Camus, Michel Foucault, Pierre Bourdieu.
 
Für mich waren und sind typische Merkmale für Linksintellektualität bspw. ein geschärftes Analyse-, Urteils-, Differenzierungs-, Reflexionsvermögen, Zweifeln, sorgfältiges Durchdenken, Hinterfragen von Regierungspolitik, Autoritarismus, außerdem Selbstkritik, Selbstreflexion u.a.m..
 
Auch das Hinterfragen und Kritisieren von Macht, Herrschaft, Gehorsam, Strafe, Gewalt, Militär, Staat, Kirche, Religion, "Normalität", moralischer Normen, vermeintlicher Selbstverständlichkeiten, Mehrheitsmeinungen.
 
-
27. August 2022
 
Warum die Grünen, die SPD und Teile der Linken schon lange nicht mehr links sind
 
Ich hoffe, es hält und bezeichnet inzwischen niemand mehr die Grünen, die SPD (gesamt, nicht nur den Seeheimer Kreis) und Teile der sogenannten Linken für/als links.
Ihr vollzogener vorauseilender Gehorsam, Konformismus, Opportunismus, Autoritarismus, die Restriktionen, Repression, Dressur sind das Gegenteil von links.
 
Auch die ganze bereits vielfach zu Markte getragene Doppelmoral, Scheinmoral, Ignoranz, Selbstgerechtigkeit, Hybris, Willfährigkeit, Unvernunft und Unreife demonstrieren, dass ursprünglich linke Werte, Ideale, Ziele verraten und verkauft wurden.
 
Freiheit, Selbstbestimmung, Pazifismus, gelebte Solidarität, Minderheitenschutz, Empathie, Mitgefühl, Toleranz, Basisdemokratie, kritisches Verhältnis zu Staat, Regierung(en), Justiz, Macht, Herrschaft, Ablehnung von Autoritarismus, Gewalt, Krieg: alles verraten, versenkt.
 
Jetzt liefert man bereitwillig "solidarisch" Waffen, rüstet das Militär, die Bundeswehr auf: "für den Frieden", macht anderen überheblich schwachsinnige Vorschriften, wie sie zu leben, was sie wann wie zu tun, unterlassen, essen, lesen ... haben, unterwirft sich kriechend einer "Gesundheits"diktatur, dient sich speichelleckend dem Staat, der Regierung an: "Antifa" - durchgeimpft und gängelbar, diffamiert und hetzt pauschal und aggressiv gegen Minderheiten, grenzt sie geifernd sich ereifernd aus, setzt sich selbst als Maß aller Dinge, inszeniert sich als Gutmenschen, hält das wiederholte, langandauernde Einschränken, Verunmöglichen von Sozialkontakten für richtig, geboten, auch um den Preis der "nachhaltigen", irreversiblen Beschädigung Kranker, Alter, Armer, Obdachloser, Sterbender und Kinder, findet die permanente Verhüllung des menschlichen Gesichts, Maske, "solidarisch, sicher, gesund", lässt sich durch Test und apps CWA/CoronaWarnApp, lucaapp systematisch staatlich kontrollieren, überwachen, scannen und hat auch mit medizinisch invasiven Eingriffen, Impfung, als Pflicht, auch Zwang keine Schmerzen.
 
Die Aufzählung könnte noch fortgesetzt werden.
Das Fazit kann nur lauten: Ihr habt euren inneren moralischen "linken" Kompass nicht verloren: i h r hattet nie einen solchen.
 
Abschließend sei mitgeteilt:
Die "Werte", Überzeugungen, (politischen) Ziele, das Menschen- und Weltbild der CDU, CSU, FDP und AfD teile ich noch weniger bzw. grundsätzlich nicht und noch nie je. Denn hier: tatsächlich und radikal links. Seit Kindheit. Persönlichkeit.
 
Was im Übrigen von genuin linker Haltung, linken Überzeugungen, Werten kaum weiter entfernt sein kann ist Hartz IV, die Agenda 2010, die systematische Ausbeutung (Niedriglohn, working poor), workfare, Dressur, Strafe, das zugrundeliegende Menschenbild. Knechtung.
 
Linke Werte, Grundsätze, Menschenbild: kein übergriffiger, paternalistischer, restriktiver, repressiver, autoritärer Staat.
Selbstbestimmungsrecht, Menschenwürde
Staat - Macht - Gewalt
 
Wie so oft, sollten Begriffe erst einmal definiert werden, um Missverständnissen in der Kommunikation vorzubeugen. Hier mein Verständnis des Begriffs "Eigenverantwortung" oder auch "Selbstverantwortung":
Für mich ist "Eigenverantwortung" in erster Linie mit Selbstbestimmung im Kontext eines paternalistischen bis restriktiven, repressiven, autoritären Staates konnotiert. Siehe Art. 2 und 1 Grundgesetz: Selbstbestimmungsrecht, Menschenrechte, Menschenwürde.
 
Zu ergänzen ist, dass dieses Selbstbestimmungsrecht u.a. im Strafvollzug, Gefängnis sowie auch in Psychiatrie zumeist erheblich eingeschränkt ist, verletzt wird. Ohnehin in materieller Armut.
 
"Armut ist die schlimmste Form von Gewalt."
Gandhi
 
Biologisches Geschlecht: Frauen gibt es für selbsternannte "Linke" auch nicht mehr. Siehe Trans, Transgender, LGBTQIA, "Menschen mit Uterus", perfide sogenanntes "Selbstbestimmungsgesetz" -> Frauenrechte, Frauenbewegung, Feminismus: mit Füßen getreten. Biologische Frauen entwertend, diskriminierend.
 
Datenschutz, Selbstbestimmungsrecht - Art. 2 i.V.m. 1 GG - haben diese grün-roten "Linken" ohnehin längst versenkt. Siehe staatliche Überwachung, Kontrolle, chatkontrolle, CoronaWarnApp, Corona-Tests, 2G, 3G, eID (Perso), Schüler-ID (Hamburg) ... .
 
Wie verhält es sich mit der informationellen Selbstbestimmung und dem Datenschutz eigentlich bzgl. der CoronaWarnApp, Kontaktnachverfolgung, Corona-Tests (Gesundheitsamt, Daten), Impfpflicht, 2G, 3G, angedachtem Impfregister, eID, Schüler-ID (Hamburg), digitaler Identität?
 
Die Regenbogenideologie, das perfide sogenannte "Selbstbestimmungsgesetz", der digitale Impfnachweis, dann Identität, Identitätsnachweis sind integraler Bestandteil des Great Reset, WEF - "Zeitenwende", Transhumanismus, Totalitarismus.
Bundesregierung
 
Ihr kennt ja sicher den vielfach abgewandelten Spruch "Wer unter 30/20 nicht links ist, hat kein Herz, wer es mit 30/40 immer noch ist, hat kein Hirn".
Das sagt tatsächlich eine Menge aus. Man nennt es Opportunismus, Konformismus, Anpassung, Selbstbetrug, Selbstverknechtung.
 
Es ist übrigens keine Äußerung von Churchill, eher vom "Vater des Konservatismus": Edmund Burke. Und das überrascht natürlich nicht. ;)
 
 
-
 

Diesen Post teilen

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post