Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Sabeth schreibt

Sabeth schreibt

Poesie Melancholie Philosophie

Waldsterben

 
Waldsterben
 
Nachtgebirge stranden
an des Waldes Saum
Von den Zweigen tropft die Glut
Schwer schwelt über jedem Baum
schwarz gesott´nes Himmelsblut
 
Durch der Wolken Zwirngebälk
flirren Schattenleichen
Hingegraute, lebenswelk
hasten sie, dem Schwall zu weichen
 
Schon erklimmt das dumpfe Röcheln
weltenschwer des Kleids Gerüst
warm pulsiert das Rot hervor
Dann, als ob es fliehen müsst´
strömt es durch des Waldes Tor
 
Ausgeflutet liegt die Nacht
sandverwest im nackten Raum
Tau perlt kühl vom Stahlskelett
 
Glutverwaist entlaubt ein Baum
seinen Wald
ins Schattenbett
 
-
 
 
 
 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post