Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Sabeth schreibt

Sabeth schreibt

Poesie Melancholie Philosophie

Über Einsamkeit - ein Tabuthema

"[...] "Unsere Arbeitsmarktpolitik ist im Moment so gestrickt, dass sie von Leuten im Prinzip erwartet, dass sie für einen Job egal wo in Deutschland umziehen. Ob das klug ist, wage ich zu bezweifeln. Insgesamt würde ich die Forderung aufstellen, dass man unsere Sozialpolitiken immer auch auf die Frage 'Wie wirkt sich das eigentlich die sozialen Bindungen der Bürger aus?' mit befragen sollte."
 
Die jüngsten Mitglieder der Gesellschaft dürfen nicht vergessen werden, unterstreicht der Kinderpsychologe Veit Rößner. Mehr Geld und  kinderpsychologisches Know-how müssen in die Lehrerausbildung fließen – und keinesfalls darf es unmodern werden, sich für andere einzusetzen.
 
"Gerade Kinder, die eben still sind, die am Rand stehen, die bräuchten viel häufiger jemanden, egal ob Nachbar oder Elternteil eines Klassenkameraden, dass da mal jemand sagt: Oh, das fällt mir auf, da engagiere ich mich, da gehe ich auch das Risiko ein, vielleicht Ärger zu bekommen – aber ich kann doch nicht einfach zugucken, wie jemand am Rand steht und immer trauriger wird." "
 
Quelle: deutschlandradiokultur.de - "Einsamkeit - Wenn das soziale Netz reißt"
 
 
Ja, in den Schulen fehlt es erheblich bis vollständig an Empathieschulung, an Sensibilisierung und Förderung, sich zuzuwenden, interessiert zu öffnen - statt: (andere) abzuwehren, abzulehnen, zu verurteilen, auszugrenzen, zu mobben und/oder auszunutzen ... .
 
Und auch politisch müsste Etliches völlig anders entschieden, auf den Weg gebracht, umgesetzt werden - damit "soziokulturelle Teilhabe" überhaupt (wieder) möglich ist bzw. wird, werden kann ... - statt dass auch Erwachsene immer weniger Selbstwirksamkeit erfahren, hingegen immer intensiver Ausgegrenztsein, Verachtung, Entwertung, Perspektivlosigkeit, Armut, soziale Isolation, bis hin zum (vollständigen) Selbstwertverlust.
 
Und mit der Kleinfamilie ist tatsächlich niemandem gedient. Mit immer früherer und längerer Fremdbetreuung sowie mehr/längerer Erwerbstätigkeit allerdings auch nicht.
 

Halten. Kann heilen.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post