Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Sabeth schreibt

Poesie Melancholie Philosophie Feminismus Anarchismus

Kopftuch, Niqab, Burka (der Muslima) und Sexismus, Pornographie, Prostitution, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung: sind die beiden Seiten derselben Medaille

 
Grundsätzliches zu den Hintergründen von Kopftuch, Niqab, Burka der Muslima:
 
Es verfügen vor allem/mehrheitlich Männer darüber, was jeweils als Unterdrückung und was als Befreiung von/für Frauen zu gelten hat, erlaubt ist, geduldet oder geahndet wird. Und es sind ebenso "erstaunlicherweise" Männer, die bestimmen, dass alles, das mit weiblicher Sexualität, weiblichem Körper zu tun hat, irgendwie "behandlungsbedürftig" ... ist.
 
Wenn es um die Entwertung, Objektifizierung und Misshandlung von Frauen in Pornographie und Prostitution geht, sind es vornehmlich Männer, die mit allen Mitteln verbittert und perfide, manipulativ sowie aggressiv um den Erhalt beider - Porno und Prostitution, d.h. Frauenkauf, Freiertum - kämpfen.
 
Wenn es darum geht, dass Frauen ihre "sexuellen Attribute" verbergen sollen - um den männlichen Sexualtrieb nicht zu triggern, als sei das irgendwie eine Grundschuld der Frau, ihrer Biologie, ihres Frauseins - oder aber im Gegenteil: diese, auch und gerade öffentlich, zeigen zu sollen (siehe Sexismus in Werbung, TV, Film, Musik ..., siehe Porno, Prostitution), sind es wiederum besonders Männer, die aus jeweiligem Eigeninteresse und religiösem bzw. ideologischem Hintergrund entweder also das Eine oder das Andere propagieren und vehement jeweils dafür oder dagegen wettern.
 
Und es sind am Ende stets die Frauen, die belangt (auch wörtlich), bestraft, diskriminiert, erniedrigt, abgewertet, entwertet, mindestens aber als irgendwie problematisch, als defizitär oder gar als böse, schlecht, falsch dargestellt werden.
 
So lange Männer dieses Denken und Verhalten nicht bei jeweils sich selbst, bei sich je persönlich in angemessener, reflektierter, prosozialer, menschenrechtekongruenter Weise  - denn Frauen sind Menschen - ändern (siehe Frauenbild, Menschenbild, Selbstbild ...), so lange wird dieser Kampf kein Ende nehmen: können. - Ja, da nützen auch Verbote (allein) nicht(s).
 
Kopftuch, Burka und Porno, Prostitution sind nur die zwei Seiten derselben Medaille. Man nennt sie Patriarchat.
 
Eben deshalb gibt es weibliche Genitalverstümmelung (FGM).
 
Eben deshalb gibt es die - euphemistisch formuliert - "Verschleierung" von ausschließlich (!) Frauen, teilweise bis zu deren vollständiger Unkenntlichkeit.
 
Eben deshalb gab es "Keuschheitsgürtel" und wurden Frauen als "hysterisch" bezeichnet, wenn sie sich gegen ihre Unterdrückung wehrten - bspw. auch, was den Zugang zu Bildung, zu gleichen Rechten, zu Menschenrechten, Selbstbestimmung, Gleichwertigkeit, Gleichwürdigkeit anbetrifft, siehe bspw. Suffragetten.
 
Eben deshalb wurden Frauen als "Hexen" verbrannt, zu "Hexen" diffamiert - zu Täterinnen, als "böse, schlecht" ... .
 
Eben deshalb wird Menschenhandel mit Frauen und sogar schon Mädchen, Kindern in die Prostitution betrieben.
 
Eben deshalb werden Frauen in Pornographie zum Objekt, zum Gebrauchs-, Missbrauchsgegenstand und auch in der Prostitution zur Ware degradiert - entwertet, entwürdigt.

Und auch Vergewaltigung hat, wie wir wissen, wenig bis nichts mit sexueller Lust (-erfüllung), mit Sex, als viel mehr mit Machtdemonstration, mit Kompensation zu tun (siehe u.a. auch "revenge porn").
 
Ich - bin - es - so - leid.
 
-
 
Es reißt einfach nicht ab ... . Drum ein weiteres Mal auch von mir kommentiert. Natürlich hat Alice Schwarzer benannt, was Fakt ist.
 
Ich habe dazu an anderer Stelle bereits ausführlich Stellung genommen. Es ist eben gerade n i c h t eine Verschleierung - schon das Kopftuch der Muslima nicht - gleichsetzbar mit einem um den Hals getragenen Kreuz am Kettchen. Und es ist gerade nicht Ausdruck von "einer anderen Kultur": die Verschleierung ausschließlich der Frau. Es ist ein überoffensichtliches Mittel der Unterdrückung von Frauen - innerhalb patriarchaler Strukturen, die gerade den drei monotheistischen, alttestamentarischen, abrahamitischen Religionen (Judentum, Christentum, Islam) zugrunde liegen, deren gemeinsames Fundament das Alte Testament ist, das durch und durch patriarchalisch ist.
 
Und ebenso sind entwertende Pornographie und Prostitution Instrumente, Ausdruck, Anwendung, P r a x i s patriarchaler Strukturen bzw. Gewalt - von Männern getätigt: gegen Frauen.
 

Diesen Post teilen

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post