Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Sabeth schreibt

Sabeth schreibt

Poesie Melancholie Philosophie

Nicht gut. Genug.

 
Nicht gut. Genug.
 
 
In all den Kinderträumen
warst Du so gut, so schön …
Was Du so lang´ vor mir verborgen –
Jetzt seh´ ich es
Es ist obszön.
 
Was ich so lange schon
an Deinem Tun und Lassen litt
In Worten deutlich
steht´s nun vor mir
Es kämpft in mir damit.
 
Wie oft hab´ ich Dir vorgehalten
das zu sein
das ich jetzt seh´ …
Und all mein kindliches Verschönen
Und all Dein Kleingewordensein
tun bitter mir im Herzen weh
 
Ich hab´ es verdrängt
und mich belogen
Ich wollt´ Dich
menschlich-gut
Und hab´ den Argwohn weggeschoben
damit in mir
das Lärmen ruht
 
Das Lärmen und das Kämpfen
zwischen kühlem Denkensollen
und erhitztem Liebenwollen
 
Zuletzt bleibt mir
nur mehr die Scham
für meinen schalen Selbstbetrug
 
Du bist
nicht schön
Du bist
nicht gut
Du bist
für mich
nicht Mensch
genug.
 
-
 
 
 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post