Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Sabeth schreibt

Sabeth schreibt

Poesie Melancholie Philosophie

Auferstehung

 
Auferstehung
 
Lass´ mich Dich
von meinen Farben trennen
Hab´ sie so reich verströmt
Das Dröhnen Deiner milch´gen Augen
hat sie gewaltsam übertönt
 
Lass´ mich die Trutzburg Deiner Worte
mit blinden Blicken niederreißen
Den trüben Grund so zu erkennen
Lass´ Deiner Lüge Selbstbetrug
mich
bis zur Asche niederbrennen
Den gift´gen Mund damit zu weißen
 
Lass´ mich in Deine Blutlust sinken
Im Freien Fall durch Scherben gleiten
Ein Fest Dir aus dem Rausch bereiten
und Leibesstille
wie ein Remedium trinken
 
Lass´ Deine Hände mich entbinden
vom Drang zu halten, fassen
das Dein Gedanke nicht vermag
 
Lass´ mich aus diesem Kerker schwinden
Mit Deines Herzens
Glockenschlag
 
-
 
 
 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentiere diesen Post