Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Sabeth schreibt

Sabeth schreibt

Poesie Melancholie Philosophie Feminismus

Erlass

 
Erlass
 
kann neben Dir nicht schlafen
kann neben Dir nicht essen
neben Dir
habe ich mein Selbst zu vergessen
 
in Deiner Nähe
werde ich weniger, werde ich klein
bleibt kein Raum
für mein Wollen, mein Wünschen
mein Sein
 
Du erstickst mich
mit Deinem Gewicht
Du zerpflückst mich
in Deiner Gier
mein Verblassen
vernimmst Du nicht
ich verebbe
neben Dir
 
soll mich Dir stets beugen
muss eigenes verleugnen
soll Dir dienen, ohne Klagen
Für Dich
soll ich mich plagen
 
auf alles verzichten
von Dir mich noch richten
lassen
bleibt mir kein Halm zu fassen
kein Atemzug, kein Seelenflug
kein Blut in mir
und keine Glut
 
Schmerz nur
in den Eingeweiden
hinter Dir kriechen
an Dir siechen
Leibesqualen, Seelenleiden
gilt es
endlich
auszuweiden
 
trag´ an Dir erdenschwer
hab´ zum Spielen
die Kraft nicht mehr
das Selbstbetrügen
der falschen Hoffnung Schameslügen
sie welken jetzt hin -
Es findet sich kein Land darin.
 
kann neben Dir
nicht atmen, nicht sein
zu kappen
ist das Seil
bin
ohne Dich nur
heil
 
Es bleibt nur
zu entzwei´n
das nicht vereinbar ist
 
hilft kein Hoffen, Warten, Wünschen
kein Betrügen und keine List
 
Die Wege gilt es nun
zu trennen
das Sehnen stummzubrennen
 
zu lösen
Herz und Hände
 
Dies ist
des Irrtums Ende.
 
-
 
 
 
 

Diesen Post teilen

Repost 0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post